fbpx

Beschreibung des Ein-Satz-Trainings

Bei unserem Personal Training in Hamburg arbeiten wir mit dem sogenannten Ein-Satz-Training. Als Satz wird eine Reihe von Wiederholungen bezeichnet, die ohne Pause bei einer Übung absolviert werden. Wer zehnmal in die Hocke geht und wieder aufsteht hat einen Satz Kniebeugen durchgeführt, der zehn Wiederholungen umfasst.

Das Mehrsatztraining

Kunden erhalten von Ihren Trainern oft Programme, in denen jede Übung mit mehreren Sätzen absolviert wird. Dies wird als Mehrsatztraining bezeichnet. Besonders verbreitet ist das Drei-Satz-Training. In der Umsetzung sieht das so aus, dass eine Bewegung durchgeführt wird, bis die vorgegebene Wiederholungszahl erreicht ist. Dann wird eine Pause von 30 bis 60 Sekunden eingehalten. Dann der nächste Satz mit der vorgegebenen Wiederholungszahl ausgeführt. Danach wird erneut eine Pause eingehalten und der letzte Satz wird mit der vorgebenen Wiederholungszahl ausgeführt.

Worauf es beim Training ankommt

Unter Fitnesstrainern wird viel diskutiert, welche Anzahl an Sätzen den optimalen Muskelaufbau erzielt. Wissenschaftliche Studien haben inzwischen mehrfach gezeigt, dass schon ein einziger Satz pro Muskelgruppe bei einem Training einmal pro Woche reicht, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen, wie Programme mit mehreren Sätzen. Entscheidend für das Trainingsresultat ist nicht die Anzahl der Sätze, sondern die Intensität mit der der Muskel trainiert wird. Mit der Intentsität ist nicht die Höhe der Belastung gemeint, sondern die Erschöpfung in der Zielmuskulatur.

Bei einem hochintensiven Ein-Satz-Training wird der Muskel bis zur vollständigen Erschöpfung trainiert. Das heißt, dass beim HIT bis zu dem Punkt trainiert wird, an dem auch bei größtmöglicher Anstrengung keine weitere Wiederholung möglich ist. Das ist der entscheidende Reiz, um den Körper zu den gewünschten Anpassungsprozessen zu bringen, sprich Muskulatur aufzubauen und den Stoffwechsel zu beschleunigen. Damit der Trainierende aber auch vollkommen sicher bis zu diesem Punkt der maximalen Muskelerschöpfung kommt, empfehlen wir dringend mit einem Personal Trainer zu arbeiten. Dieser sollte über ausreichend Erfahrung mit der HIT Methode verfügen, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Jetzt anrufen