Das Training das von Hamburger Ärzten empfohlen wird

Priv.-Doz. Dr. Carsten Stüer

“High Intensity Training stellt eine einzigartige Möglichkeit dar mit geringem Zeitaufwand maximale Ergebnisse im Hinblick auf Gesundheit, Fitness und Training zu erreichen – und dies in jedem Erwachsenenalter und wissenschaftlich bewiesen.
Die Personaltrainer bei Body Focus kitzeln 100% aus den trainierenden Muskeln bis zur muskulären Erschöpfung, teils mit Witz und Charme, teils mit typischer Trainerhärte; dies ohne den guten Geschmack jemals zu verlassen. Highly recommended.”

Prof. Dr. med A. Katzer

“Aus ärztlicher Sicht ist kein dem HIT vergleichbar effizientes Verfahren zur Prävention und Therapie von Rückenbeschwerden bekannt. Der rasche Zugewinn an Muskelmasse beugt zusätzlich inaktivitätsbedingten Begleiterkrankungen, wie Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und Osteoporose vor. 1×20 Minuten Training pro Woche können den Arztbesuch ersetzen.”

Dr. med Nina Städler

“Body Focus ist die ideale Möglichkeit in kurzer Zeit effektiv und gezielt ein muskuläres Ganzkörpertraining zu absolvieren.
In einer dynamischen langsamen Bewegung an der oberen Leistungsgrenze werden im Zusammenspiel Agonisten und Antagonisten an spezifischen Geräten trainiert. Bei ständiger Supervision durch einen Personaltrainer wird gesundheitlichen Schäden durch zu hohe Bewegungsradien oder falsche Einstellung der Geräte vorgebeugt.
Bereits nach kurzer Zeit

hat sich sowohl meine körperliche Regenerationszeit als auch Belastbarkeit der Rückenmuskulatur bei primärstehender Tätigkeit deutlich verbessert. Die regelmäßigen Messungen bestätigen die Umverteilung der Körpermasse zu Gunsten der Muskulatur und zu Lasten des Körperfettes auch ohne eine Veränderung des Gewichts.
Hervorzuheben ist zudem die Möglichkeit, online jederzeit Termine vereinbaren zu können. Body Focus ist für mich die perfekte Lösung, mit einem geringen zeitlichen Aufwand meine körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern, begleitet durch den positiven Effekt eines langsamen Bodyshapings.”

Dr. med. Karl-Peter Faesecke

„Warum ich bei Body Focus trainiere? Als Arbeitsmediziner weiß ich, wie wichtig ein leistungsfähiges und belastbares Muskel-Skelettsystem ist, gerade wenn man älter wird und viel Zeit am Schreibtisch verbringt.
Hier kann ich in einem Minimum an Zeit ein Maximum an effizientem Training erreichen – und der persönliche Trainer sorgt dafür, dass ich wirklich an meine Grenzen gehe!
Der Gewinn an Lebensfreude ist mehr als nur ein Nebeneffekt…“

Interview mit Dr. med. Carsten Stüer

Dr. med. Carsten Stüer, Neurochirurg in eigener Praxis und Mitgründer des Grönemeyer Instituts Hamburg, trainiert bei Body Focus

„Es geht um das Rückgrat, die Wirbelsäule, die Haltung und den aufrechten Gang und um mehr Lebensqualität.“

Herr Dr. Stüer, Sie sind Gründer und ärztlichcher Leiter vom WirbelWerk, einer Praxis für Wirbelsäulenchirurgie, und Partner beim Grönemeyer Institut Hamburg. Pro Jahr betreuen Sie über 2000 Patienten. Was genau macht ein Neurochirurg?

Als Neurochirurg versuche ich die Wirbelsäule insgesamt zu verstehen. Jeder einzelne Wirbel kann zum Auslöser einer unerträglichen Belastung werden – und ist dennoch nur als Teil des Ganzen zu begreifen. Neben akuten Erkrankungen spielen chronische Schmerzzustände, und hier besonders der chronische Rückenschmerz, eine Hauptrolle in meinem Praxisalltag.

Wo ist da der Unterschied?

Von akuten Rückenschmerzen ist die Rede, wenn sie erstmals oder nach mindestens sechs schmerzfreien Monaten auftreten und höchstens sechs Wochen andauern. Chronische Schmerzen hingegen klingen nicht innerhalb von 12 Wochen ab.

Was kann man gegen chronische Rückenschmerzen tun?

Der Mensch ist ja nicht zum Stillsitzen gemacht: Bewegungsmangel ist so ein Fluch der modernen Zivilisation, dabei ist gerade Bewegung für den Rücken enorm wichtig. Doch für ausreichende Bewegung fehlt dann oft die nötige Zeit. Dabei geht es nicht einfach darum, jeden Tag stundenlang zu joggen. Mit dem klassischen Mehrsatztraining können Sie zwar sehr gute Ergebnisse erzielen, müssen jedoch mehrere Stunden pro Woche trainieren.

Bereits seit einigen Jahren trainieren Sie selbst einmal pro Woche bei Body Focus. Warum?

Weil es aus ärztlicher Sicht kein vergleichbar effizientes Verfahren zur Prävention und Therapie von Rückenbeschwerden gibt.

Was ist daran denn so effizient?

Jede Trainingseinheit dauert nur 20 Minuten. In dieser kurzen Zeit werden bestimmte Muskeln und Muskelgruppen ganz gezielt stimuliert. Die Wirkung dieses Trainings entfaltet sich in den Mitochondrien. Jede Zelle unseres Körpers ist zum Überleben auf gesunde Mitochondrien angewiesen. Sie werden auch als Kraftwerke des Lebens bezeichnet und bilden aus Fetten und Kohlenhydraten des Molekül Adenosintriphosphat. Dieses stellt die Energie zur Verfügung, mit der Körperzellen ihre Funktionen erfüllen. Muskelzellen können nur kontrahieren, wenn ihnen genügend Adenosintriphosphat zur Verfügung steht. Das gilt für alle Zellen in unserem Körper. Um den Stoffwechsel und das Energieniveau unseres Körpers zu steigern, können wir sowohl die Anzahl der Mitochondrien in unseren Zellen erhöhen, als auch deren Leistungsfähigkeit. Die Bildung neuer Mitochondrien wird ausgelöst durch eine Anhäufung von Milchsäure und durch eine Herabsetzung des Sauerstoffspiegels. Und genau diese Zustände werden durch das hocheffiziente Training von Body Focus erreicht und zwar an ganz speziellen medizinischen Trainingsgeräten.

Solche Trainingsgeräte gibt es doch bestimmt auch in anderen Fitness-Studios, oder?

Mag sein. Das Besondere bei Body Focus ist, dass immer ein Personal Trainer mit mir die Übung ausführt. Er stellt vor dem Training die Geräte speziell auf meine Bedürfnisse ein, konzentriert sich nur auf mich und achtet während des gesamten Trainingsablaufes darauf, dass ich die Übungen korrekt ausführe. Das ist deshalb besonders wichtig, weil ich mich ja selbst nicht sehe, wenn ich trainiere.

Konnten Sie bereits erste Trainingserfolge erzielen?

Durchaus. Speziell nach längeren Operationen bin ich durch die einseitige und oftmals körperlich anstrengende Tätigkeit verspannt. Hier steuere ich gezielt mit einer Trainingseinheit bei Body Focus entgegen. Das entspannt mich total.

Reichen 20 Minuten Training pro Woche wirklich aus?

Ja! Weil diese Art des Rückentrainings so hocheffizient ist. Grundsätzlich schadet mehr Bewegung eigentlich nie. Ein Spaziergang mit der Familie draußen in der Natur oder eine Radtour zum Beispiel sind willkommene Abwechslungen mit hohem Erholungswert an der frischen Luft.