fbpx

Lokaler Fettabbau – funktioniert das?

Als Personal Trainer  werden wir immer wieder gefragt, ob es möglich ist gezielt an bestimmten Körperpartien durch spezielle Übungen Fett abzubauen.

Bauchmuskeltraining für den Sixpack? Sinnvoll oder nicht?

In vielen Fitnessstudios werden gerne Bauch-Beine-Po Kurse angeboten, die den Eindruck vermitteln, dass man durch stundenlanges gezieltes Training die Fettpölsterchen in diesen Körperpartien zu reduzieren. Und auch die Titelseiten von Magazinen, werben mit den neusten Fitnessprogrammen die angeblich das Fett gezielt in einem Bereich schmelzen lassen. Die fälschliche Annahme dahinter ist, dass die Muskeln beim Krafttraining Ihre Energie aus den Fettreserven beziehen, die direkt im Unterhautfettgewebe über Ihnen deponiert sind. Besonders gefragt ist eine Fettreduzierung und Straffung des Bauches. Die Idee das mit Situps der Sixpack freigelegt werden kann, ist wissenschaftlich widerlegt. Tatsächlich haben Probanden pro Woche bis zu zehntausend Situps absolvieren müssen, nach vier Wochen dieses intensiven Bauchtrainings hatten die Probanden zwar stärkere Bauchmuskeln, die Forscher konnten jedoch keine Reduktion des Fettgewebes am Bauch feststellen.

Tatsächlich hat er Muskel aber keinerlei direkten Zugriff auf die Fettspeicher die ihn umgeben. Er wird über den allgemeinen Blutkreislauf mit Nährstoffen und somit auch Fettsäuren versorgt. Der Körper greift zur Gewinnung von Energie aus Fettsäuren aber immer auf die Gesamtheit seiner Fettreserven zurück. Es besteht keine Möglichkeit, den Fettabbau auf bestimmte Regionen zu konzentrieren, da er durch Hormone und Botenstoffe gesteuert wird, die mit dem Blut durch den gesamten Körper fließen. Jeder Mensch hat seine individuelle Verteilung an Fettspeichern. Diese ist von seiner Genetik und seinem Geschlecht abhängig. Der männliche Körper legt die größten Fettspeicher im Bereich des Bauches an. Bei Frauen findet sich der größte Depot im Bereich des Gesäßes und der Oberschenkeln.

Warum das Ganzkörpertraining effektiv den Fettabbau fördert

Wer bestimmte Körperpartien straffen möchte, sollte ein Ganzkörpertraining absolvieren, dadurch ist gewährleistet, dass der Energieverbrauch deutlich höher ist, als zum Beispiel bei einem reinen Bauchmuskeltraining. Somit wird der Fettstoffwechsel deutlich stärker angeregt. Nach und nach geht das Unterhautfettgewebe zurück und der Körper wird gestrafft.

Jetzt anrufen